Legale und sichere psychedelische Retreats in den Niederlanden

Bereit für eine persönliche Offenbarung?

3-tägiges betreutes Psilocybin Retreat

1 Jahr Integrationsunterstützung, um das Beste aus Ihrer Erfahrung rauszuholen.

Einzelberatung, erfahrene Facilitators und ein All-Inclusive-Aufenthalt.

Ein Ort, um legal und sicher zu experimentieren

Tangerine Retreat bietet eine einzigartige persönliche Erfahrung. In einer ganz besonderen Umgebung in den Niederlanden begeben sich die Teilnehmer unserer Psychedelic Retreats auf eine kraftvolle spirituelle Reise, unter den erfahrenen und wachsamen Augen unserer Facilitators. Diese Selbsterforschung erfolgt dank Psilocybin-Pilze . Sie enthalten das gleiche Molekül wie die berühmten „Zauberpilze (Magic Mushrooms)“, mit dem einzigen Unterschied, dass ihr Verzehr legal ist.

Ein kurzer Moment fernab der Welt, um die verschlossenen Türen in Ihnen zu öffnen.

Entspannen Sie sich und bereiten Sie Ihren Geist vor

Tauchen Sie in Ihre Gefühlswelt ein

Finden Sie heraus, was Sie im Leben zurückhält

Finden Sie heraus, was Ihnen wirklich wichtig ist

Erkennen Sie sich selbst

Sprechen wir darüber?

ein Gruppenkreis am Ende des Rückzugs

Eine persönliche Selbstfindung

Die Suche nach Glück

Aufgrund negativer Ereignisse in der Vergangenheit empfinden viele Menschen ein Gefühl der Schwäche. Dieses mangelnde Selbstwertgefühl zeigt sich auch in der Kommunikation mit anderen.

Oftmals verhindern Gefühle und Traumata den Aufbau  innerer Stärke, die Sie benötigen, um das Beste aus Ihrem Leben zu machen. Die innere Blockade äußert sich bei jedem Menschen unterschiedlich; Stimmungsschwankungen, Müdigkeit, Depressionen, Ängste und Burn-out sind Anzeichen dafür.

Viele Menschen, die wegen Ihrer inneren Blockade mit Pilocybin behandelt wurden, berichten, dass selbst die einmalige Einnahme ihnen neue Wege eröffnet hat, um sich im Alltag besser zurechtzufinden. Tangerine Retreat bietet in keiner Weise Therapie oder Behandlung für psychische Erkrankungen an.

Können Trüffel Ihr Leben verändern?

Legaler Psilocybin-Konsum

In den Niederlanden ist die Einnahme von Psilocybin-Trüffeln 100% legal.

Unabhängig von Ihrem Wohnsitz können Sie die Wirkung von Psilocybin in einer sicheren Umgebung ausprobieren.

Ein Psychedelic Retreat in den Niederlanden ist eine Gelegenheit, sich auf eine überraschende und vielversprechende Reise zu begeben, unterstützt werden Sie dabei mit Expertenwissen  von Fachleuten.

Den Geist auf die Erfahrung vorbereiten

Während dem  Psychedelic Retreat beginnt ein Prozess des Verstehens und der Annahme seiner eigenen Gefühle. Eine sorgfältige Vorbereitung ist dabei notwendig, um das Beste aus dem Versuch mit Psilocybin herauszuholen. Tangerine Retreat bietet vollständige Unterstützung vor, während und nach dem Retreat. Wir organisieren Gruppensitzungen, um über Themen zu diskutieren, die Sie im Leben hindern.

Ihre Geschichte und Ihre Fragen

Erforschen Sie die unbekannten Gebiete in Ihnen! Die Facilitators von Tangerine Retreat arbeiten mit jedem Teilnehmer zusammen, um die psychedelische Erfahrung jeder individuellen Situation anzupassen.

Costanza, Magalie, Juan, Mourad und Arnaud laden Sie in eine warmherzige und sichere Umgebung ein, gefüllt mit atemberaubenden Erlebnissen. Sie unterstützen Sie dabei, Ihre Ziele zu visualisieren und schaffen die notwendige vertrauensvolle Umgebung, in der Sie loslassen können.

Unser Team arbeitet vor, während und nach der psychedelischen Zeremonie mit den Teilnehmern zusammen, damit  sie in einer sicheren Umgebung ihre  psychologische Wiedergeburt erleben .

Unsere Facilitatoren sind alle ausgebildet und haben Erfahrung in Psychologie oder Persönlichkeitsentwicklung. Seit mehreren Jahren helfen sie Menschen dabei, mit Hilfe von psychedelischen Erfahrungen einen alternativen Weg zu finden.

Die Ideale Retreat-Umgebung Für Einen Neuanfang

der Ort für das Retreat

Retreat in den Niederlanden

Juni 17-19, 2024

Gesprochene Sprachen: Sprache(n) des Retreats Französisch Sprache(n) des Retreats Englisch Sprache(n) des Retreats Deutsch

  • Zeremonie: 1 Dosis Psilocybin
  • Protokoll: 1 Videositzung vor dem Retreat & 1 danach
  • Aufenthalt: 3 Tage – 2 Nächte vor Ort
  • Ab 1.790 €

Ein Ort zur Verbindung mit erfrischender Natur

Tangerine Retreat heißt Sie in einer natürlichen Umgebung für eine vollständige Verbindung mit den Elementen, willkommen.

Umgeben von  üppigen Wäldern mit einsamen Pfaden, erleben Sie in diesem   spirituellen Umfeld eine wahre Atempause fernab des Alltags.

.

Gesunde und köstliche vegetarische Mahlzeiten

Während dem Psilocybin Retreat werden Sie glücklicherweise nicht nur Pilze essen! Unser Chefkoch bereitet während Ihres Aufenthalts verschiedene saisonale Menüs zu.

Die Mahlzeiten sind leicht und magenschonend und gut verdaulich,  damit Sie sich voll auf ihre Sinneseindrücke konzentrieren können.

Eine persönliche Reise, die in Amsterdam beginnt

Unsere verschiedenen Standorte sind mit dem Auto gut erreichbar oder liegen in der Nähe von Bahnhöfen, die vom Amsterdamer Hauptbahnhof oder dem internationalen Flughafen Schiphol aus erreichbar sind.

Wenn Sie Zeit haben, könnten Sie sogar ein wenig Sightseeing unternehmen, bevor Sie zu uns kommen!

Die uralte Substanz Psilocybin

Seit jeher praktizieren Menschen mystische und spirituelle Erweckungszeremonien mit Pilzen. Es gibt Spuren dieser Zeremonien in verschiedenen Teilen der Welt (Mexiko, Spanien, Ungarn), die verschiedene Zeitepochen umspannen.

Archäologen haben sogar Höhlenmalereien gefunden, die bis zu 9.000 Jahre alt sind und Schamanen zeigen, die psychedelische Pilze verabreichen.

Ein innovativer therapeutischer Ansatz

Wissenschaftliche Forschungen zu Zauberpilzen (Magic Mushrooms) gibt es bereits seit über 40 Jahren. Mehrere neuere Studien, durchgeführt vom Imperial College London und der amerikanischen Universität Johns Hopkins, rücken den Konsum von Psilocybin in ein anderes Licht.

Diese wissenschaftlichen Experimente kommen zu dem Schluss, dass die Einnahme psychoaktiver Pilze zu einer schnellen und bemerkenswerten Reduzierung von Symptomen führen kann, die mit schweren Depressionen in Verbindung stehen.

Eine Spore eines magischen Pilzes

Häufig gestellte Fragen zu Psilocybin-Retreats

Wie lange dauert ein Psychedelic Retreat?

Es gibt verschiedene Arten von Psilocybin-Retreats in den Niederlanden, die von drei bis fünf Tagen reichen. Der Hauptunterschied zwischen ihnen besteht darin, dass einige nur eine Psilocybin-Zeremonie abhalten, während andere zwei anbieten. Bei einem dreitägigen Retreat wie dem Tangerine Retreat verabreichen wir eine Dosis Psilocybin , die zu einer stärkeren und länger anhaltenden Wirkung führt .

Mit der richtigen Vorbereitung und individueller Unterstützung vor dem Retreat reicht eine eingenommene Dosis aus, für eine erfüllende Reise voller persönlicher Erkenntnisse.

Ist ein Psychedelic Retreat dasselbe wie Psilocybin-Therapie?

Der Unterschied zwischen den beiden ist hauchdünn:

Ein Retreat ist wie eine Auszeit, bei der man sich vom Alltagstrott für einen emotionalen Neustart löst und Durchbrüche, die zu persönlichem Wachstum und Selbstfindung führen. Der Aufenthalt wird von Transformationscoaches oder Moderatoren überwacht. Es handelt sich eher um ein intensives, einmaliges persönliches Erlebnis; ein Retreat heilt nicht, sondern dient als Sprungbrett, um voranzukommen.

Psilocybin-Therapie hingegen ist eine länger andauernde psychologische Betreuung, die sich auf psychische Störungen richtet. Dieser therapeutische Prozess findet unter den wachsamen Augen eines Gesundheitsfachmanns statt: Hypnotherapeut, Psychotherapeut, Psychologe, Psychiater usw. Psychedelische Therapie kombiniert den Konsum psychotroper Substanzen mit Psychotherapie oder Hypnosesitzungen.

Ein Retreat kann Teil einer therapeutischen Reise sein, bei der ein Therapeut dem Teilnehmer hilft, sich sowohl vor als auch nach dem Retreat auf seine Erfahrung vorzubereiten und sie zu integrieren.

Ein Retreat an sich ist jedoch keine Therapie und wird von Facilitators, nicht von Therapeuten, betreut.

Was ist Psilocybin-Trüffel?

Was ist der Unterschied zwischen Zaubertüffeln und Zauberpilzen? Psilocybin-Trüffel sind nicht wie die Trüffel, die Sie in gehobenen Restaurants essen.

Psychedelische Trüffel sind nur die ruhenden Teile von halluzinogenen Pilzen, auch bekannt als Sklerotium. Dieses Exemplar wächst unterirdisch und spielt eine wichtige Rolle bei der Erhaltung der Nährstoffe des Pilzes - einschließlich des Psilocybin-Moleküls - unter extremen Umweltbedingungen. Man kann es als eine Art Winterruhe-Reserve für Pilze betrachten, die es ihnen ermöglicht, wieder zu wachsen, wenn sich die Bedingungen verbessern.

Sind Trüffel legal?

In den Niederlanden ist der Konsum von Psilocybin-Trüffeln für Erwachsene ab 18 Jahre legal. Daher ist es nicht ungewöhnlich, amerikanische, britische, belgische, schweizerische und französische Touristen zu sehen, die in die Niederlande reisen, um an einem Retreat teilzunehmen.

Allerdings werden Sie in Europa oder den USA keine legalen Retreats finden, die Zauberpilze (Magic Mushrooms) anbieten, da Zauberpilze seit den 1960er Jahren völlig illegal sind.

Wie nimmt man Psilocybin ein?

Im Allgemeinen wird Psilocybin wie ein Kräutertee getrunken. Den Teilnehmern wird ein frischer Trüffel gegeben, den sie dann mahlen und in heißem Wasser mit Ingwer aufgießen.

Das geschieht alles im Rahmen einer rituellen Zeremonie, die den Teilnehmern hilft, eine emotionale Transformation zu erfahren. Das Einhalten dieses Rituals ist entscheidend, um die Feierlichkeit der gesamten Zeremonie zu spüren.

Welche Auswirkungen hat Psilocybin?

Psilocybin ist ein Molekül, das natürlich in vielen Pilzvarianten vorkommt und dessen Präsenz seit Anbeginn der Menschheit gut dokumentiert ist. Wenn Psilocybin in den menschlichen Körper gelangt, wird es in Psilocin umgewandelt, ein Halluzinogen, das vorübergehend die Gehirnchemie beeinflusst. Mehrere Studien legen nahe, dass Psilocin wirkt, indem es sich an Serotoninrezeptoren im Gehirn bindet, die normalerweise Dinge wie Stimmung und Motivation regulieren.

Unter dem Einfluss von Psilocybin scheinen sich die Verbindungen zwischen den Neuronen zu verändern, was zu vorübergehenden sensorischen und Wahrnehmungsverzerrungen führt, ähnlich wie bei Wachträumen, Euphorie oder Halluzinationen. Diese Veränderung der Kommunikation der Neuronen untereinander hilft, tief vergrabene Gefühle hervorzubringen. Dies ist der Moment, um sich mit diesen tief verwurzelten Gefühlen auseinanderzusetzen und aus ihnen zu schöpfen.

Hilft Psilocybin bei Depressionen?

Patienten, die an Depressionen leiden, haben oft eine interessante Reaktion auf Psilocybin. Zahlreiche Studien zeigen, dass Patienten, die an Formen von Depression leiden, die gegen Antidepressiva resistent sind, nach einer Erfahrung mit Psilocybin eine deutliche Besserung ihrer psychischen Gesundheit zeigen können.

Eine der neuesten Studien dazu zeigt, wie 25 mg Psilocybin über einen Zeitraum von bis zu drei Monaten eine deutliche Wirkung bei Patienten hatten, bei denen herkömmliche Behandlungen versagt hatten. Die typische Behandlung von Depressionen berücksichtigt dies derzeit jedoch nicht. Die medizinische Fachwelt und internationale Kontrollgremien benötigen noch mehrere Jahre der Forschung bezüglich Psilocybin, bevor sie die Anwendung in bestimmten Fällen zulassen.

Hat Psilocybin einen Einfluss auf die Angst?

Wie bei Depressionen deuten Forschungsergebnisse auf die möglichen Wirkungen von Psilocybin bei Menschen hin, die an Angstzuständen, posttraumatischen Belastungsstörungen und Alkoholabhängigkeit leiden. Menschen, die an Psychedelic Retreats teilgenommen haben, sagen fast einstimmig, dass ihre Angst in den Monaten nach ihrer Erfahrung abgenommen hat.

Eine in JAMA Psychiatry veröffentlichte Studie stellt ebenfalls fest, dass Probanden mit einer Alkoholkonsumstörung doppelt so wahrscheinlich völlig aufhörten, Alkohol zu trinken, als diejenigen, die ein Placebo einnahmen.

Warum sollte ich Psilocybin-Trüffel nur einmal nehmen?

Basierend auf den Erfahrungen unserer Teilnehmer mit diesen verschiedenen Retreat-Arten haben wir uns dazu entschlossen, in unseren Retreats eine Dosis Psilocybin zu verabreichen. Erstens können wir durch eine einzelne Dosis einen attraktiven Preis anbieten und einem breiten Publikum die Möglichkeit geben, das Psilocybin Retreat-Erlebnis auszuprobieren.

Zusätzlich leisten wir eine gründliche Betreuung, um den Geist darauf vorzubereiten, das Molekül aufzunehmen und eine erhöhte Sinneswahrnehmung zu erfahren: Einzelgespräche, Gruppendiskussionen, das Aufgreifen sensibler Themen und Meditationssitzungen.

Mit der richtigen Vorbereitung wird der Geist viel empfänglicher für das Molekül sein. Eine Garantie für positive Ergebnisse. Dank einer intensiven Vorbereitung können Sie in Ihrer persönlichen Suche weiter vorankommen. In diesem Fall ist es nicht notwendig, zwei Dosen zu nehmen.

Was ist der Unterschied zwischen der Einnahme von Psilocybin zu Hause und in einem Retreat?

Nehmen Sie nicht irgendeine psychedelische Substanz ohne angemessene Aufsicht ein. Aus rechtlicher und ethischer Sicht raten wir davon ab.

Erstens zeigt uns unsere Erfahrung, dass Vorbereitung wichtig ist. Man sollte bereit sein, sich mit den Themen und Ängsten in Ihrem Leben auseinanderzusetzen und eine Reise der persönlichen Entwicklung anzutreten. Dies ist der einzige Weg, den Geist für neue Ideen zu öffnen und für die Themen, an denen Sie arbeiten müssen. Das Vorbereitungsstadium ist das, was Psychedelic Retreats Ihnen gegenüber jeder anderen Erfahrung bieten, da unsere Facilitators zur Verfügung stehen, um die Teilnehmer zu ihrem eigenen Bewusstsein zu führen und sie durch schwierige Gefühle zu leiten.

Außerdem können die Wirkungen von Psilocybin überwältigend sein und zu kurzzeitigen Gefühlen der Verwirrung führen. In dieser Situation ist ratsam, unter der Aufsicht von Menschen zu sein, die ausgebildet sind, Sie zu beruhigen, Sie daran zu erinnern, dass Sie sich inmitten einer vorübergehenden Erfahrung befinden und Sie auf Ihrer spirituellen Reise begleiten.

Ist es sicher, Psilocybin-Pilze zu nehmen?

In Übereinstimmung mit dem niederländischen Recht bietet Tangerine Retreat nur Psilocybin-Trüffel und keine Pilze an. Für den Großteil der Menschen ist das Einnehmen von Magic Truffles völlig sicher. Jegliche Gefühle von Verwirrung oder Halluzinationen sind vorübergehend, und die Teilnehmer können nach einer guten Nacht Schlaf wieder ihrem normalen Leben nachgehen.

Es gibt jedoch Empfehlungen, die zu berücksichtigen sind. Menschen, die an psychotischen Störungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, Patienten, die bestimmte Arten von Antidepressiva einnehmen, sowie schwangere Frauen haben ein höheres Risiko und profitieren nicht von allen Vorteilen .

Wir raten dringend von Wechselwirkungen zwischen Monoamin-Oxidase-Hemmern, trizyklischen Antidepressiva, Noradrenalin-Wiederaufnahme-Hemmern, Modulatoren und Serotonin-Stimulanzien ab.

Wie funktioniert Psilocybin?

Psilocybin wird als positiver Störer der Neurochemie verwendet. Es wirkt auf Serotonin- und Dopaminrezeptoren, die mehr Neurotransmitter einfangen. Diese chemische Überempfindlichkeit führt zu einer umfassenden Stimulation der Neuronen.

Das Ergebnis ist so einfach wie überraschend: Verborgene Gefühle, verdrängte Erinnerungen und die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Ereignissen in unserem Leben werden klarer und zugänglicher. Diese emotionale Erleuchtung öffnet den Geist für langfristige psychologische Arbeit durch alle Arten klassischer Therapien. Die Forschung an psychedelischen Pilzen, Dosierung und Mikrodosierung ist jedoch noch im Gange.

Können Zauberpilze zur Behandlung von Depressionen eingesetzt werden?

Wenn man unter dem Einfluss von psychedelischen Substanzen wie Psilocybin, LSD, Ayahuasca oder Ketamin steht, erfährt das Gehirn eine wahre chemische Revolution und der Geist versteht seine Traumata besser. Laut mehreren Studien über Halluzinogene bieten diese veränderten Bewusstseinszustände eine gute Grundlage für die Behandlung von psychischen oder Verhaltensstörungen.

Es kann jedoch nicht gesagt werden, dass halluzinogene Drogen Depressionen oder zwanghafte Störungen behandeln. Studien zum potenziellen medizinischen Einsatz von Psilocybin in der Psychiatrie oder Medizin legen nahe, dass Psychedelika einen günstigen Boden für die Neuroplastizität im präfrontalen Kortex schaffen. Diese vorübergehende Veränderung könnte Therapie (EMDR, Psychotherapie, Hypnose, Coaching) für depressive Personen wirksamer machen.

Daher ist der Konsum von Psilocybin-Trüffeln der Ausgangspunkt für einen umfassenderen Ansatz, um die Kontrolle über das tägliche Leiden zurückzugewinnen und die Symptome der Depression zu reduzieren.

Besteht die Gefahr eines schlechten Trips während eines Psilocybin-Retreats?

Trüffel enthalten eine relativ harmlose und nicht süchtig machende halluzinogene Substanz. Daher führen sie nicht zur Abhängigkeit. Die unerwünschten Wirkungen sind manchmal Übelkeit oder Kopfschmerzen.

Das Konzept eines schlechten Trips ist für Menschen mit Psychosen (wie Schizophrenie, bipolare Störung, dissoziative Störung) relevanter, denen die Einnahme von Psilocybin dringend abgeraten wird und die langfristige Auswirkungen (wie Paranoia) nach sich ziehen können. Ebenso sollten Menschen, die mit bestimmten psychoaktiven Medikamenten oder wie Prozac, Deroxat oder Seroplex behandelt werden, einen Arzt aufsuchen, um mögliche Risiken und Vorteile abzuwägen.

In einem legalen Retreat ist ein Team von professionellen Facilitators anwesend, um jede negative Situation, Angst oder Panik zu verhindern.